Link zur Startseite

Österreichischer Staatspreis für BIKEline

Dietmar Scheibelhofer erhielt die Trophäe von Verkehrsministerin Doris Bures. © BIKEline
Dietmar Scheibelhofer erhielt die Trophäe von Verkehrsministerin Doris Bures.
© BIKEline

Das Palais Ferstl in Wien bot den würdigen Rahmen für die Verleihung der Österreichischen Mobilitätspreise. Und ausgehend von der Ökologiehauptschule Kaindorf gewann Externe Verknüpfung BIKEline die Kategorie "Bewusstsein schaffen.Ausbilden."
Unter dem Motto „Gemeinsam mit dem Rad zur Schule" setzt BIKEline auf Bewusstseinsbildung und Sicherheit. Die BIKEline ist ein internetbasierter Fahrradwettbewerb für SchülerInnen ab der 5. Schulstufe. Mit dem Fahrrad zurückgelegte Schulwege werden mittels Helm-Chip elektronisch erfasst und als virtuelle Reise um die Welt dargestellt. Ausgehend von einer lokalen Initiative an der Ökologiehauptschule in Kaindorf konnte BIKEline ein Radstreckennetz mit 34 Schulen in sieben Bundesländern aufbauen. Ziel der Aktion ist die Bewusstseinsbildung von Kindern und Jugendliche für umweltfreundliche und sichere Fortbewegung. Eigens installierte Haltestellen an wichtigen Knotenpunkten rund um die Partnerschulen dienen den SchülerInnen als Treffpunkt, von dort radeln sie zu festgelegten Zeiten gemeinsam und auf ausgewählten Routen in die Schule. Elektronische Sticker am Helm analysieren das Fahrverhalten und regelmäßige Preise sorgen für anhaltende Motivation von Seiten der TeilnehmerInnen.

Externe Verknüpfung Infos zu allen Preisträgern

Infos zum Projekt "Bikeline-mit dem rad zur Schule"

18. September 2013

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).