Link zur Startseite

Modernisierter Bahnhof von Hartberg eröffnet

Bürgermeister Karl Pack (r.) und ÖBB-Regionalleiter Günter Novak setzen bei der letzten, eigens vergoldeten, Schraube am Hartberger Bahnhof selbst Hand an. © ÖBB-Posch
Bürgermeister Karl Pack (r.) und ÖBB-Regionalleiter Günter Novak setzen bei der letzten, eigens vergoldeten, Schraube am Hartberger Bahnhof selbst Hand an.
© ÖBB-Posch

Heute ist ein bedeutender Tag für Hartberg, denn der Bahnhof der Bezirkshauptstadt wurde modernisiert und für die Bahnkunden barrierefrei ausgestattet. Zusätzlich wurden sämtliche Gleise und Weichen an die künftigen Erfordernisse angepasst und erneuert. Gemeinsam mit Bürgermeister Karl Pack eröffnete heute Regionalleiter Günter Novak von der ÖBB-Infrastruktur AG die für die Thermenregion wichtige Verkehrsstation.

„Nach den umfangreichen Gleisbauarbeiten entlang der Thermenbahn im Vorjahr haben wir heuer die Investitionsoffensive im Bezirk Hartberg fortgesetzt", erklärt ÖBB-Regionalleiter Günter Novak. „Ein neuer, 160 m langer Mittelbahnsteig ermöglicht auch hier einen barrierefreien Zugang zur Bahn."

Barrierefreier Zugang zur Bahn

Der Zugang zum Mittelbahnsteig erfolgt über eine Rampe, die eine barrierefreie Benützung gestattet. „Die 55 cm hohen Bahnsteigkanten ermöglichen den Fahrgästen ein stufenloses Ein- und Aussteigen in/von die/den modernen Nahverkehrszüge/n", so Novak. Zusätzlich wurde auch der Zugang neu gestaltet und mit einem taktilen Leitsystem ausgestattet.
Der Bahnhofsumbau Hartberg erfolgte weitgehend unter laufendem Bahnbetrieb. „Trotzdem musste während der Sommerferien die Bahnstrecke zwischen Aspang und Seebersdorf für den Bahnverkehr gesperrt werden", erklärt Novak. „Zusätzlich zu den umfangreichen Gleisbauarbeiten im Bahnhof Hartberg erfolgten noch die Sanierung von Viadukten und Erneuerung von Streckengleisen im Steirischen Abschnitt der Bahnstrecke." Von 6.7. bis einschließlich 1.9.2013 wurde im genannten Streckenabschnitt ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
Parallel zur Errichtung des neuen Bahnsteiges wurden sämtliche Gleise und Weichen erneuert. „Zum Versetzen der Gleismodule kamen spezielle Kräne zum Einsatz", erklärt Novak. Ebenfalls erneuert wurden die gesamte Bahnhofsbeleuchtung und sämtliche Entwässerungssysteme sowie Verkabelungen für die Signale. „Für das gesamte Bauprojekt investierten wir rund 3,5 Mio. Euro", so Novak abschließend.

 

Rückfragehinweis
Ing. Christoph Posch
ÖBB-Holding AG
Konzernkommunikation und -marketing
Pressesprecher Steiermark, Kärnten, Osttirol und südliches Burgenland
A - 9501 Villach, 10. Oktoberstraße Nr. 20
Tel.: ++43 (0) 4242 93000 3131
Fax.: ++43 (0) 4242 93000 3139
E-Mail: christoph.posch@oebb.at
Externe Verknüpfung www.oebb.at

2. Oktober 2013