Link zur Startseite

B54: Bei Gamling wird Unfallstelle entschärft

Die für das Bauvorhaben notwendigen Dammschüttungen wurden bereits hergestellt, nun starten auf der B54, der Wechsel Straße (km 105,2) die Arbeiten an der Fahrbahn. Verkehrslandesrat Dr. Gerhard Kurzmann: „Dieser Abschnitt wurde in den letzten Jahren immer wieder als Unfallhäufungsstelle ausgewiesen. Denn Fahrzeuge aus Richtung Hartberg kommend, die links in die Hohenbergstraße einbiegen wollten, mussten bei Gegenverkehr freilich anhalten, wodurch es vermehrt zu Auffahrunfällen gekommen ist. Die Maßnahme kommt insgesamt auf rund 400.000 Euro, wobei sich die Gemeinde Nitscha mit in etwa 100.000 Euro beteiligt."
Um also die Verkehrssicherheit massiv zu erhöhen, wird neben Linksabbiegestreifen auch ein Fahrbahnteiler als Querungshilfe für Fußgänger und Radfahrer, sowie ein Geh- und Radweg zwischen der Hohenbergstraße und der Querungsmöglichkeit errichtet. „Der notwendige, zusätzliche Fahrstreifen wird aus rund einem halben Meter Unterbau und 20 Zentimeter Asphaltschichten bestehen. Zu dem Linksabbiegestreifen in die Hohenbergstraße wird unmittelbar anschließend ein zweiter für die Zufahrt in den dort befindlichen Parkplatz angelegt", so Projektleiter Michael Kern von der A16 (Verkehr und Landeshochbau).
Mit der Querungsmöglichkeit wird eine Verbindung zur bestehenden Bushaltestelle hergestellt, außerdem queren auch mehrere, regionale Radwege.
Kern: „Die Bauzeit ist bis Ende Juli vorgesehen. Je nach Baufortschritt kommt es für kurze Zeit zu wechselweisen Anhaltungen, meist wird der Verkehr jedoch nur leicht behindert."

7. Mai 2014

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).