Link zur Startseite

B23 zwei Tage früher wieder offen

In Rekordzeit wurden die Murgangbarrieren errichtet. © A16
In Rekordzeit wurden die Murgangbarrieren errichtet.
© A16

Durch Unwetter ereigneten sich rund 200 Meter oberhalb der B23, der Lahnsattelstraße, im Bereich „Totes Weib" bei Mürzsteg Felsstürze und Hangrutschungen, gingen auch Schlammlawinen ab, was eine Sperre unumgänglich machte. Und obwohl das Wetter nicht wirklich mtispielte, wurden quasi "in Rekordzeit" auf einer Länge von rund 50 Metern mindestens dreieinhalb Meter hohe Sperren etwa zwei bis drei Meter bergseitig der Richtungsfahrbahn Mürzsteg errichtet. So konnte die Lahnsattelstraße nicht wie geplant am 30. Mai, sondern bereits am 28. Mai ab 19 Uhr für den Verkehr geöffnet werden.

28. Mai 2014

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).