Link zur Startseite

Ampel bei Flughafenabfahrt geht in Betrieb

An der bestehenden, nördlichen Kreuzung der Autobahnanschlussstelle Flughafen Graz/Feldkirchen sind für das Linkseinbiegen von der Ausfahrtsrampe der A2 (Südautobahn) in die B67 (Grazer Straße) in Richtung Süden derzeit häufig keine ausreichenden Zeitlücken auf der B67 vorhanden, wodurch lange Wartezeiten für Linksabbieger entstehen. Dadurch kommt es zu nicht mehr vertretbaren Rückstaubildungen auf die Ausfahrtsrampe sowie aufgrund eingeschränkter Sichtverhältnisse zu Kollisionen im unmittelbaren Kreuzungsbereich.
„Nun soll eine Ampelanlage auf der B67 diese prekäre Verkehrssituation entschärfen. Nach einem Monat Bauzeit geht sie nun heute im Laufe des Vormittags in Betrieb. Die Gesamtkosten von 170.000 Euro teilen sich Verkehrsressort und ASFINAG", informiert Verkehrslandesrat Dr. Gerhard Kurzmann. Die Ampeln sind verkehrsabhängig ausgeführt und zur besseren Koordinierung und Überwachung an den Verkehrsrechner Graz eingebunden.
Projektleiter Christian Schantl von der A16, Verkehr und Landeshochbau: „Im Bereich der Ausfahrtsrampe der A2 wurden Stauerkennungssonden installiert, sodass zu Spitzenzeiten eine entsprechende Staureduzierung erfolgen kann. Zusammenfassend entsteht durch die Installation der neuen Ampel auch eine wesentliche Erhöhung der Verkehrssicherheit."
„Mit dieser Maßnahme gehört der ärgerliche und auch gefährliche Rückstau auf die Autobahn hoffentlich der Vergangenheit an", bestätigt ASFINAG-Geschäftsführer Rainer Kienreich, der auch die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Land hervorhebt. Nun erfolgt quasi ein Probebetrieb und gegebenenfalls werden punktuell Nachjustierungen an der Verkehrslichtsignalanlage durchgeführt.

18. Dezember 2014

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).