Link zur Startseite

P&R Anlage in Kalsdorf wurde vergrößert

Um insgesamt 430.000 € wurde die P&R-Anlage in Kalsdorf vergrößert. © ÖBB
Um insgesamt 430.000 € wurde die P&R-Anlage in Kalsdorf vergrößert.
© ÖBB

Die neue Park&Ride-Anlage in Kalsdorf bei Graz wurde vergrößert und erleichtert allen Bahnkunden den Umstieg auf die Bahn. Gemeinsam mit dem Land Steiermark und der Markgemeinde Kalsdorf wurden 430.000 Euro investiert.
Der Bahnhof Kalsdorf bei Graz ist für staugeplagte Pendlerinnen und Pendler nach Graz eine sehr attraktive Alternative zum eigenen PKW. Die Fahrzeit mit der S-Bahn zum Hauptbahnhof dauert nur 15 Minuten, eine Fahrzeit die zu Stauzeiten in der Früh und am Abend mit dem Auto nicht annähernd zu erreichen ist. Knapp 1.000 Personen steigen täglich in die Züge in Kalsdorf ein. Deshalb haben die ÖBB gemeinsam mit dem Land Steiermark und der Marktgemeinde einen dringend notwendigen Ausbau der P&R-Anlage umgesetzt.
Die Zahl der PKW-Plätze wurde um 63 auf 118 erhöht, 150 neue überdachte Stellplätze für Zweiräder sind ebenfalls errichtet worden. 430.000 Euro wurden dafür investiert, die ÖBB und das Land Steiermark tragen je 50%, die Marktgemeinde Kalsdorf übernimmt den Winterdienst und die Instandhaltung der Anlage.

Projektdetails:

63 neue PKW Stellplätze - davon ein neuer Behindertenparkplatz
insgesamt 118 PKW Stellplätze, davon 3 Behindertenparkplätze
128 neue überdachte Plätze für Fahrräder, Ausführung als Doppelstockparksystem; sie ersetzen 80 Plätze für Fahrräder, die vorher vorhanden waren
22 neue überdachte Plätze für motorisierte Zweiräder
Entwässerung der P&R Anlage über vier Versickerungsmulden und einem Versickerungsbecken mit 250m² sowie Verlegung von rund 850 m² Sickersteinen
850 m2 Asphaltfläche wurden aufgetragen
Einhausung mit Doppelstabmattenzaun und Beleuchtung über 13 Mastleuchten mit LED Technologie

Park&Ride in der Steiermark

Neben dem Ausbau der hochrangigen Verkehrsinfrastruktur ist es notwendig, den Umstieg von der Straße auf die Schiene so bequem wie möglich zu gestalten. Beste Voraussetzungen für den Wechsel vom Auto auf die umweltfreundliche Bahn sind die Neuerrichtung und die Erweiterung von kostenlosen Parkplätzen bei Bahnhöfen. Gemeinsam mit Land und Gemeinden haben die ÖBB in den letzten Jahren das Parkplatzangebot an Bahnhöfen in der Steiermark auf rd. 7.000 PKW- und rd. 5.000 Zweirad-Stellplätze angehoben.

Rückfragehinweis
Ing. Christoph Posch
ÖBB-Holding AG
Konzernkommunikation und -marketing
Pressesprecher Steiermark, Kärnten, Osttirol und südliches Burgenland
A - 9501 Villach, 10. Oktoberstraße Nr. 20
Tel.: ++43 (0) 664 6170021
Fax.: ++43 (0) 4242 93000 3139

11. November 2016

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).