Link zur Startseite

23,5 Mio. Euro für weiß-grüne Regionalbahnen

BM Alois Stöger (l.) und LR Mag. Jörg Leichtfried unterzeichneten ein 23,5 Millionen € schweres Investitionsprogramm. © bmvit/Astrid Knie
BM Alois Stöger (l.) und LR Mag. Jörg Leichtfried unterzeichneten ein 23,5 Millionen € schweres Investitionsprogramm.
© bmvit/Astrid Knie

Verkehrsminister Alois Stöger und der steirische Verkehrslandesrat Mag. Jörg Leichtfried unterzeichneten in Wien ein `Mittelfristiges Investitionsprogramm´ für den Ausbau und die Erhaltung der Steiermärkischen Landesbahn. In Summe werden in den Jahren 2015 bis 2019 rund 23,5 Mio. Euro investiert; die Hälfte der Investitionssumme trägt das Verkehrsministerium im Rahmen der Privatbahnförderung.
„Wir wollen in ganz Österreich die beste Infrastruktur für umweltfreundliche Mobilität schaffen. Dafür brauchen wir nicht nur Investitionen in die ÖBB, sondern auch in Privatbahnen. Nur so kann es uns gelingen, noch mehr Personen und Güter mit der Bahn zu befördern", so Verkehrsminister Stöger. Und der steirische Verkehrslandesrat Leichtfried betont: „Mit diesem `Mittelfristigen Investitionsprogramm´ sind wir in der Lage, weitere zentrale Schritte für die Zukunft zu setzen. Die steirischen Lokalbahnen sind für die Steirerinnen und Steirer eine unverzichtbare Verkehrsinfrastruktur. Der Erhalt sowie der weitere Ausbau des bestehenden Netzes soll sicherstellen, dass auch künftige Generationen von unseren steirischen Regionalbahnen `in vollen Zügen´ profitieren können." Im Rahmen des `Mittelfristigen Investitionsprogramms (MIP) 2015´ werden die Strecken Unzmarkt - Tamsweg, Gleisdorf - Weiz, Peggau - Übelbach und Feldbach - Bad Gleichenberg ausgebaut. Auf diesen Strecken wurden 2014 rund 1,6 Mio. Personen sowie fast 500.000 Tonnen an Gütern befördert. Zusätzlich zu den 23 Mio., die das Verkehrsministerium und das Land für die vier genannten Strecken aufbringen, wird eine halbe Million Euro für die Strecke Mixnitz - St. Erhard ausgegeben.

Rückfragehinweis:

Bmvit
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie,
Andrea Heigl, Pressesprecherin
+43(0)1 711 6265-8014
andrea.heigl@bmvit.at

Land Steiermark
Verkehrsressort
René Kronsteiner, Pressesprecher
+43(664)1236433
rene.kronsteiner@stmk.gv.at

21. August 2015