Link zur Startseite

Trotz angespannter Budget-Situation fließen heuer wieder rund 80 Mio. Euro in die steirischen Landesstraßen

LR Anton Lang freut sich schon auf die heurige Bausaison! © Land Steiermark
LR Anton Lang freut sich schon auf die heurige Bausaison!
© Land Steiermark

Im Jahr 2019 werden rund 80 Bau- bzw. Sanierungsvorhaben im über 5.000 km langen steirischen Landesstraßennetz realisiert. „Für Sanierungs- bzw. Instandsetzungsmaßnahmen sind auch heuer wieder rund 50 Millionen Euro, für Neubaumaßnahmen 30 Mio. Euro budgetiert. Trotz angespannter Budget-Situation musste das Budget für die Sanierung der Landesstraßen nicht reduziert werden. Die weitreichenden Infrastruktur-Investitionen stärken nicht nur die Wirtschaftsstandorte in den steirischen Regionen, sie sichern auch heimische Arbeitsplätze und sorgen für noch mehr Sicherheit auf unseren Verkehrswegen", betont Verkehrslandesrat Anton Lang.

Entsprechende Investitionen in das steirische Straßennetz sind laut Verkehrslandesrat Anton Lang für eine positive Weiterentwicklung unseres steirischen Wirtschafts- und Beschäftigungsstandortes ein Gebot der Stunde. "Bei potentiellen Betriebsansiedelungen ist eine funktionierende Verkehrsanbindung schließlich ein entscheidender Faktor. Dazu kommt, dass durch die vielfältigen Bau- und Sanierungsarbeiten heimische Arbeitsplätze gesichert werden", so der Verkehrslandesrat, der wie immer zu Jahresbeginn einen Überblick aus dem `80-Mio.-Paket´ präsentiert.

Um 9% mehr „Sehr Gut" für unsere Landesstraßen

Zufrieden zeigt sich der Verkehrslandesrat Anton Lang über die jüngsten Ergebnisse der Landesstraßenzustandsbewertung, die im Schulnotensystem ausgewiesen wird: „Die Abschnitte in der Zustandsklasse 5, also schlechter Zustand und ,Nicht genügend‘, konnten um rund sechs Prozent reduziert werden. Noch erfreulicher ist, dass sich Landesstraßen mit einem ,Sehr gut‘ um neun Prozent erhöht haben. Dieser Erfolg wurde durch eine konsequente Verfolgung der strategischen Vorgaben, optimierte wirtschaftliche Baumethoden, günstige Einheitspreise und entsprechende budgetäre Rahmenbedingungen erzielt. Dafür ein großes Dankeschön an die höchst engagierten MitarbeiterInnen in der zuständigen Landesabteilung sowie beim Straßenerhaltungsdienst." Und Lang weiter: „Der Schwerpunkt lag in den letzten Jahren in der Erhaltung der Fahrbahnoberfläche. Daher wurden jährlich rund 200 Kilometer Landesstraßen mit einer einfachen Oberfläche oder Dünnschichtdecke saniert. Es gibt jedoch noch viel zu tun.  Denn es verbleiben weiterhin rund 22 Prozent der Landesstraßen, also rund 1.100 Kilometer in der Zustandsklasse 5."

Die größeren Bau- und Sanierungsvorhaben für das Jahr 2019:

B 64, Rechberg Straße, „Umfahrung Preding - Weiz 2. Teil", Länge 1,2 km (zwei Unterflurtrassen mit in Summe rund knapp 700 Meter), Gesamtkosten 70 Mio. €, geplante Fertigstellung 2021

B 68, Feldbacher Straße, „Anschlussstelle Gleisdorf Süd + Turbokreis Pirching", km 1,400 bis km 2,200, Gleisdorf, WZ, geschätzte Gesamtkosten 2 Mio. (Anteil Dritter 1 Mio. €)

B 70, Packer Straße, „San. Unterflurtrasse Voitsberg + fünf Brücken", km 29,600 bis km 34,600, geschätzte Gesamtkosten 19 Mio. €, Baubeginn 2018 - geplante Fertigstellung 2020

B 73, Kirchbacher Straße, „Sanierung Thondorf - Gössendorf (Westseite, Teilbereiche) + Raababachbrücke", km 5,000 bis km 8,500, Gössendorf/Graz, GU/G, geschätzte Gesamtkosten 1 Mio. €

B 74, Sulmtal Straße, „San. Entwässerung St. Martin im Sulmtal", km 23,970 bis km 24,770, St. Martin im Sulmtal, DL, geschätzte Gesamtkosten 600.000 €

B 77, Gaberl Straße, „San. Rampe Landtorberg + Martinibrücke", km 2,590 bis km 3,020, Judenburg, MT, geschätzte Gesamtkosten 11,4 Mio. €, geplante Fertigstellung 2021

B 96, Murtal Straße, „San. Triebendorf bis Achnerberg + Stützmauer", km 34,900 bis km 36,100, Murau, geschätzte Gesamtkosten 1,3 Mio. €

B 115, Eisen Straße, „San. Ortsdurchfahrt Eisenerz 1. Teil + Brücken", km 114,430 bis km 116,250, LE, geschätzte Gesamtkosten 2,4 Mio. €, Baubeginn 2018 - Fertigstellung heuer

B 115, Eisen Straße, „San. Ortsdurchfahrt Vordernberg", km 130,400 bis km 131,500, LE, geschätzte Gesamtkosten 2,4 Mio. €, Baubeginn 2018 - Fertigstellung heuer

B 117, Buchauer Straße, „San. Eisenzieher - Pulvermacher + zwei Objekte", km 9,800 bis km 10,800, St. Gallen, LI, geschätzte Gesamtkosten 2,5 Mio. €

B 320, Ennstal Straße, „Ausbau Kreuzung Trautenfels", km 53,210 bis km 54,160", Stainach-Pürgg, LI, geschätzte Gesamtkosten 11,6 Mio. €, Baubeginn 2019 - geplante Fertigstellung 2021

L 118, Semmering Begleitstraße, „San. Ortsdurchfahrt Kindberg", km 30,600 bis km 32,000, BM, geschätzte Gesamtkosten 5,8 Mio. € (Anteil Dritter 3,8 Mio. €), Baubeginn 2018 - Fertigstellung heuer

L 221, Johnsdorferstraße, „San. Feldbach bis Raabau + fünf Brückenobjekte + Geh- und Radweg", km 0,000 bis km 3,320, Feldbach, geschätzte Gesamtkosten 3,0 Mio. €

L 373, Bierbaumerstraße, „Vierstreifiger Ausbau mit Umlegung der L 397 (Gradenfelderstraße)", km 3,380 bis km 3,950, Premstätten, GU, geschätzte Gesamtkosten 6,1 Mio. €, geplante Fertigstellung 2020

L 404, Ilzerstraße, „San. Ilz bis Feistritzbrücke + Feistritzbrücke Obgrün + Geh- und Radweg", km 0,750 bis km 4,440, Ilz, HF, geschätzte Gesamtkosten 2,5 Mio. €

24. Jänner 2019

Externe Verknüpfung weitere Baustellen

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).