Link zur Startseite

L 619: Sperre wegen Asphaltierungsarbeiten

Die Fahrbahn ist soweit vorbereitet, nun kann asphaltiert werden. © A16
Die Fahrbahn ist soweit vorbereitet, nun kann asphaltiert werden.
© A16

In den letzten rund zehn Jahren wurden immer wieder Abschnitte der L 619, Weinebenstraße, saniert. Derzeit erfolgt im Raum Deutschlandsberg (ehemals Trahütten) nun das letzte Stück der rund 23 Kilometer langen Landesstraße. „Bis zum Ferienbeginn werden nun die letzten rund zweieinhalb Kilometer um insgesamt 420.000 Euro saniert. Sofern das Wetter mitspielt und das sollte es aufgrund der Wettervorhersage, ist die für die Asphaltierungsarbeiten genehmigte Totalsperre zwischen 26. Juni und 2. Juli geplant", informiert Verkehrslandesrat Anton Lang.

Der Abschnitt zwischen km 6,750 und km 9,315 befindet sich teils im Ortsgebiet, teils im Freiland. Seit Baubeginn Anfang Juni wurden unter anderem sämtliche Markierungen vollständig abgefräst, vorhandene Schadstellen tiefergefräst und saniert, Risse ausgefräst und vergossen. Bauaufsicht Gerald Lierzer von der Baubezirksleitung Südweststeiermark: „Im Endeffekt wird der Abschnitt mit einer sechs Zentimeter starken Deckschicht überbaut. Natürlich sind damit vorhandene Einlaufgitter, Einlaufschächte, Schachtabdeckungen und Entwässerungsanlagen wie Schächte oder Rohre zu erneuern beziehungsweise anzugleichen." Und wie schon in den letzten Jahren auch wird über die L 606 (Hebalmstraße)/B 70 (Packer Straße) bzw. über die A2 (Süd Autobahn) umgeleitet.

24. Juni 2019

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).