Header Downloads

RegioBus: Die neue Qualität für Stadt und Land

Bernhard Breid (Referatsleiter Öffentlicher Verkehr), Landtagsabgeordnete Franz Fartek und Cornelia Schweiner, LH-Stv. Anton Lang,  Peter Gspaltl (Geschäftsführer Verkehrsverbund Steiermark), Gerhard Harer (Geschäftsführer Steiermarkbahn und Bus) und Alfred Loidl (Vorstand der Österreichischen Postbus AG, v.l.) © Land Steiermark
Bernhard Breid (Referatsleiter Öffentlicher Verkehr), Landtagsabgeordnete Franz Fartek und Cornelia Schweiner, LH-Stv. Anton Lang, Peter Gspaltl (Geschäftsführer Verkehrsverbund Steiermark), Gerhard Harer (Geschäftsführer Steiermarkbahn und Bus) und Alfred Loidl (Vorstand der Österreichischen Postbus AG, v.l.)
© Land Steiermark

Tag für Tag arbeitet das Land Steiermark an der Attraktivierung des öffentlichen Verkehrsangebotes. Regionen abseits der Bahn erhalten mit dem Konzept RegioBus nun schrittweise die gleiche Anbindungsqualität wie Gemeinden entlang der S-Bahnstrecken. „In der Steiermark soll es künftig keine weißen Flecken im öffentlichen Verkehr mehr geben - das ist unser Ziel für die nächsten Jahre",  gibt Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang die Marschrichtung vor. Trotz Corona wird weiter an den geplanten Verbesserungen für Stadt und Land festgehalten: Im Sommer ging das neue Angebot für die Regionen Vulkanland, Thermenland, Hartberger Oberland und Ausseerland in Betrieb. Mitte September startet die Region im Südwesten von Graz mit seinem neuen Konzept. Im Rahmen einer Presse-Fahrt ins Vulkanland präsentierte der Landesverkehrsreferent heute dazu Details.

Externe Verknüpfung Presse-Unterlage

7. September 2020

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).