Modernisierung des Bahnhofs Fehring abgeschlossen

ÖBB und Land investierten rund 14,7 Mio. Euro

Der umgebaute Bahnhof in Fehring ist 100 Prozent barrierefrei.
Der umgebaute Bahnhof in Fehring ist 100 Prozent barrierefrei.© ÖBB/Wertschütz

Seit August 2018 wurde der Bahnhof Fehring in mehreren Etappen grundlegend umgebaut und für die Anforderungen der Zukunft fit gemacht. Nun sind alle Bautätigkeiten abgeschlossen. Herzstücke des Umbaus sind der neue barrierefreie Insel- und Randbahnsteig, der neue Personentunnel sowie zwei neuen Liftanlagen. Mit der Errichtung der neuen barrierefreien Bahnsteige ist ein niveaugleiches Einsteigen in die S-Bahn-Züge der steirischen Ostbahn möglich.

Im Rahmen des Umbaus wurden aber auch viele bahntechnische Einrichtungen modernisiert, die für einen leistungsfähigen Betrieb notwendig sind. Dazu gehört die Adaptierung der Sicherungs- und Gleisanlagen inkl. der elektrotechnischen und telematischen Anlagen sowie sämtlicher Kabelwege im Bahnhofsbereich.

Umbau bei laufendem Betrieb
Der gesamte Umbau fand bei normalem Bahnbetrieb statt. Trotz Baustelle waren 95 Züge für unsere Reisenden jeden Tag pünktlich unterwegs. Das funktioniert nur mit genauer Planung und einem hervorragenden Zusammenspiel mit den Menschen vor Ort. Für einige Phasen waren Provisorien notwendig. Unter anderem wurde ein provisorischer Mittelbahnsteig, zwei provisorische Bushaltestellen und Hilfsbrücken gebaut.

Die neuen Vorteile im Überblick:

  • 100 Prozent barrierefrei
  • Neuer Mittel- und Randbahnsteig inkl. Bahnsteigdächer
  • Neue Stiegenaufgänge mit zwei Liftanlagen
  • Taktiles Leitsystem und helle LED-Beleuchtung
  • Neues Informations- und Wegeleitsystem
  • Neugestaltung des Vorplatzes und Busbahnho
  • Modernisierung der Park & Ride-Anlage mit 277 Stellplätze für PKW's, 6 Behindertenstellplätze und 6 Familienparkplätze

ÖBB-Infrastruktur Regionalmanager Ewald Jantscher: „Der Umbau des Bahnhofs Fehring trägt maßgeblich zur umweltfreundlichen Mobilität in der Region bei. Mit den neuen Bahnsteigen und dem hellen Personendurchgang ist der Bahnhof ab sofort 100 Prozent barrierefrei. Zwei Stiegenaufgänge mit Liften bringen unsere Fahrgäste witterungsgeschützt zu den Bahnsteigen. Zusätzlich haben wir den Bahnhof mit einer hellen LED-Beleuchtung und einem taktilen Leitsystem ausgestattet. Der neue Bahnhof bringt für die Fahrgäste damit viele Vorteile." 

Verkehrsreferent Landeshauptmann-Stv. Anton Lang, der heute durch Landtagsabgeordnete Cornelia Schweiner vertreten wurde, betont: „Die Modernisierung der Bahn-Infrastruktur ist eine wichtige Investition in die Zukunft eines Landes. Als Verkehrsreferent der Steiermark ist es mein erklärtes Ziel, gemeinsam mit unseren Partnern, den öffentlichen Verkehr weiterhin deutlich auszubauen und für die kommenden Anforderungen zu wappnen. Dies soll nicht nur entlang von wichtigen Hauptverkehrsrouten, in Form von Großprojekte, wie der Koralmbahn oder des Semmering-Basistunnel geschehen, sondern auch im ländlichen Raum passieren. Somit können wir für alle Steirerinnen und Steirer attraktive Möglichkeiten schaffen, um den Umstieg vom Auto auf den öffentlichen Verkehr weiterhin zu erleichtern."

Bürgermeister Johann Winkelmaier: „Ich freue mich sehr, dass das Land Steiermark und die ÖBB hier in Fehring investierten und damit der Bevölkerung einen noch besseren Zugang zu dieser wichtigen Bahnverbindung ermöglichen."

Rückfragehinweis:

Mag. Rosanna Zernatto-Peschel, MAS
ÖBB-Holding AG, Konzernkommunikation/Newsroom
Pressesprecherin Kärnten und Steiermark
Telefon: +43 664 967 5105
rosanna.zernatto-peschel@oebb.at
 www.oebb.at

28. September 2022

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).