Link zur Startseite

B 97: Morgen keine Sperre mehr notwendig

Die Arbeiten mit dem Schreitbagger... © A16
Die Arbeiten mit dem Schreitbagger...
© A16
...erforderten höchste Konzentration. © A16
...erforderten höchste Konzentration.
© A16

„Nachdem in den letzten drei Tagen die Räumarbeiten und die Abflachung der Böschung mit einem Schreitbagger rascher als erwartet erledigt werden konnten, ist die für morgen geplante Totalsperre der B 97, der Murauer Straße, nicht mehr notwendig. Somit geht's ab heute 16 Uhr bis zur voraussichtlichen Fertigstellung am 23. Februar wieder einspurig in die Schigebiete auf dem Kreischberg und der Turrach", freut sich Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang über die soeben erhaltene Information.

Nach einer Hangrutschung in der Nacht auf 28. Dezember zwischen Murau und St. Georgen am Kreischberg beginnen nun die eigentlichen Sicherungsarbeiten. „Zunächst werden von oben nach unten insgesamt 166 Anker mit einer Länge zwischen acht und zehn Meter gebohrt. Die Sicherung des Hanges selbst erfolgt durch eine Vernagelung mit Hochleistungsgitter auf einer Fläche von rund 1.000 Quadratmeter. In Summe kostet die Sanierung 400.000 Euro," sagt Projektleiter Markus Adam von der A16, Verkehr und Landeshochbau.

16. Jänner 2020

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).