Link zur Startseite

L 202: Sanierung und Radweg in Kirchberg

Spatenstich in Kirchberg: LR Ursula Lackner (2.v.l.) gab gemeinsam mit NAbg. Agnes Totter (2.v.l.), LAbg. Cornelia Schweiner (5.v.l.), Bgm. Helmut Ofner (M.) und Alfred Primschitz (4.v.r.) grünes Licht für die Baustelle an der L 202. © Land Steiermark/Purgstaller
Spatenstich in Kirchberg: LR Ursula Lackner (2.v.l.) gab gemeinsam mit NAbg. Agnes Totter (2.v.l.), LAbg. Cornelia Schweiner (5.v.l.), Bgm. Helmut Ofner (M.) und Alfred Primschitz (4.v.r.) grünes Licht für die Baustelle an der L 202.
© Land Steiermark/Purgstaller

Vor zwei Jahren wurden im Raum Kirchbach-Zerlach 2,3 Kilometer der L 202, der Kirchberger Straße saniert, nun wird das Bauvorhaben „Oberdorf - Maxendorf" in Kirchberg an Raab fortgesetzt. „Erste Vorarbeiten wurden von der Gemeinde bereits erledigt, ab 6. Juli geht es dann richtig los. Es erfolgt quasi ein Lückenschluss: die L 202 wird auf einer Länge von zwei Kilometern saniert und ein neuer Geh- und Radweg errichtet. Gerade in Zeiten, in denen Klima- und Umweltschutz immer wichtiger wird, ein sehr wichtiger Ausbau der Radinfrastruktur. Die Gesamtkosten betragen 680.000 Euro, wobei sich die Gemeinde mit 120.000 Euro beteiligt", so Landesrätin Ursula Lackner bei der heutigen Spatenstichfeier in Vertretung von Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang.

Exakt erstreckt sich der Sanierungsabschnitt von km 4,600 bis km 6,600. Die gesamte Fahrbahn mit einer Breite von sechs Metern wird zunächst ab- und durchgefräst. Nach der Zementstabilisierung des Unterbaus werden eine acht Zentimeter starke Trag- und eine drei Zentimeter starke Deckschicht asphaltiert.

„Der Geh- und Radweg wird parallel zur L 202 rechts im Sinne der Kilometrierung in einer Breite von zweieinhalb Meter und mittels Rasengittersteinen abgegrenzt errichtet. Dazu sind noch kleine örtliche Verbreiterungen der L 202 und Feinplaniearbeiten für den Geh- und Radweg zu machen. Ergänzend werden die drei bestehenden Busbuchten ausgebaut", beschreibt Alfred Primschitz von der Baubezirksleitung Südoststeiermark den Projektverlauf.

Bis zur geplanten Fertigstellung Ende September kommt es zu halbseitigen Sperren, der Verkehr wird händisch bzw. mit Ampeln geregelt.

Für die Asphaltierung der Trag- und der Deckschicht sind zwischen 14. und 24. Juli und zwischen 24. und 28. August jedoch zwei Totalsperren vorgesehen.

Dabei werden Lkw über Paldau-St. Stefan-Kirchbach und Pkw sowie Anrainer über örtliche Gemeindestraßen bzw. über Kirchberg-Hof-St. Stefan-Kirchbach umgeleitet.

Externe Verknüpfung Beitrag Vulkan TV

22. Juni 2020

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).