B 146: Bis Ende Juli Sanierung in Ardning

Im Vorfeld sanierte die STED-Brückenmeisterei drei Objekte

Die Haindlbachbrücke wurde von der STED-Brückenmeisterei bereits im Vorfeld saniert. Es folgt nun die Fahrbahn.
Die Haindlbachbrücke wurde von der STED-Brückenmeisterei bereits im Vorfeld saniert. Es folgt nun die Fahrbahn.© STED

Noch bis voraussichtlich Ende Juli wird die B 146 (Gesäusestraße) im Raum Ardning saniert. „Der knapp 1,4 Kilometer lange Sanierungsabschnitt weist typische Schäden wie Spurrinnen, eine großteils offene Mittelnaht oder lokale Ausbrüche der Fahrbahn auf. Inklusive Maßnahmen an der Entwässerung investieren wir 450.000 Euro", sagt Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang.

Im Abschnitt von km 77,300 bis 78,700 wurden von der Brückenmeisterei des Straßenerhaltungsdienstes im Vorfeld an der Raffenhellerbrücke (Baujahr 1986), Haindlbachbrücke (BJ 1986) und dem „1. Entlastungsobjekt" zur Überschwemmungsvermeidung (BJ 1953) „Kleinigkeiten" erledigt, wie Leiter Siegfried Feichtgraber erklärt: „Saniert wurden Randbalken, Tragwerk, Mauerwerk und Abdichtung. Nun kann die Fahrbahn in Angriff genommen werden."

Nach dem Abtrag der Bankette und dem Abfräsen der Fahrbahn wird eine sieben Zentimeter starke Trag- und eine drei Zentimeter starke Deckschicht asphaltiert. „Mit Maßnahmen wie dem Austausch von Rohren oder der Erneuerung von Einlaufschächten wird auch die Entwässerung ertüchtigt. Zum Schluss folgt dann noch die Wiederherstellung der Bankette, werden Leitpflöcke versetzt", so Martin Kerschbaumer von der Baubezirksleitung Liezen.

16. Juni 2022

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).